Neue Einträge können Sie im Bereich Streuobstwiesen, Termine und Produkte zu dieser Liste hinzufügen.

Aktuelle Veranstaltungen
  • Ausbildung zum "Obstbaum-Fachwart"
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 09.12.2016 - 11.03.2018
    Veranstalter: Ev. Bildungszentrum Ostfriesland-PotshausenAnsprechpartner: Heinz Halfwassen
    Adresse: Potshauser Straße 20Telefon: 04957/9288-31
    26842 OstrhauderfehnAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: www.potshausen.de
    Weitere Informationen: Im Ev. Bildungszentrum Ostfriesland-Potshausen findet auch in den Jahren 2016 bis 2018 eine weitere Ausbildungsreihe für die Qualifikation zum Obstbaum-Fachwart statt. Den Teilnehmern werden sowohl theoretische Kenntnisse als auch praktische Fertigkeiten vermittelt. Die Unterrichtseinheiten finden jeweils an Wochenenden statt; der Lehrgang beinhaltet sechs Module. Am Ende der Ausbildung erhalten die Teilnehmer hierfür ein Zertifikat.

    Die Seminarreihe wird durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gefördert.

    Die Kosten betragen 130,- Euro je Ausbildungsmodul (incl. Unterkunft und Verpflegung)

    Bei der Anmeldung müssen Sie mitteilen, welche Zimmerkategorie Sie wünschen.

    Nachfolgend die vorgesehenen Termine:

    in 2016: 1. Modul: 09.-11.12.2016

    in 2017: 2.Modul: 20.- 22.01.2017
    3.Modul: 24.-26.03.2017
    4.Modul: 08.-10.09.2017

    in 2018: 5.Modul: 19.-21.01.2018
    6.Modul: 09.-11.03.2018

    Da wir sehr viele Anfragen haben, möchten wir Sie bitten, sich möglichst umgehend anzumelden!

    Nähere Informationen über die Inhalte der Ausbildungsmodule und detaillierte Informationsmaterialien sowie über die Termine erhalten Sie telefonisch unter
    04957/9288-31 oder unter halfwassen@potshausen.de

  • Woche der Obstbaumschnittkurse in Lüchow-Dannenberg
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 16.02.2018 - 24.02.2018
    Veranstalter: Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal e.V. Ansprechpartner: Asta von Oppen
    Telefon: 0160 95 856 906
    Anmeldung erforderlich: Ja
    Link: http://route-der-alten-obstsorten-im-wendland.de
    Weitere Informationen: 1. Obstbaumschnittkurs

    17.02.2018 10.00 - 15.00 Uhr Rundlingsmuseum Lübeln in 29482 Küsten
    Referent: Eberhard Parnitzke


    2. Workshop „Sanierung von Obstbäumen als Gemeinschaftsaktion“

    16.02. 2018 16.00 - 18.00 Uhr, Theorieteil im Kaffeegarten Schwedenschanze, 29478 Höhbeck mit dem Schwerpunkt „Altbaumpflege mit Klettertechnik“

    17.02. 2018 10.00 - 16.00 Uhr Praxisteil auf der BUND-Wiese Pevestorf/Höhbeck
    Referenten: Bergengruen&Simson


    3. Workshop „Sanierung von Obstbäumen als Gemeinschaftsaktion“

    17.02.2018 10.00 - 12.00 Uhr, Theorie Pfarrhaus Gartow
    Mit dem Schwerpunkt „Jüngere Bäume“
    12.00 - 16.00 Uhr Praxis: Apfelallee 29471Gartow, OT Quarnstedt

    18.02.2018 10.00 - 16.00 Uhr Obstgarten Ferienhof Kunzog, Gartow, Am Ortfeld 6,
    Referenten: Bergengruen&Simson


    4. Einführung in den Obstbaumschnitt

    24.02.2018 10.00 - 15.00 Uhr Kapelle Bredenbock in 29473 Bredenbock /Gemeinde Göhrde
    Referent: Eberhard Parnitzke

    Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Spende für Verpflegung erbeten.
    Informationen und Anmeldung: asta.oppen@online.de - Tel.: 0160 9585 6906



    „Natur und Kultur erleben auf der Route der alten Obstsorten“
    Ein Projekt vom Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal e.V.

  • Streuobst-Pädagogik auf der didacta Bildungsmesse
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 20.02.2018 - 24.02.2018
    Veranstalter: Deutsche Messe AG / Streuobst-Pädagogen
    Adresse: Messegelände
    30521 HannoverAnmeldung erforderlich: Nein
    Link: http://www.didacta-hannover.de/de/ausstellung/daten-fakten/maps/
    Weitere Informationen: Die weltweit größte Bildungsmesse didacta öffnet ihre Tore in Hannover vom 20. – 24. Februar 2018. Besucher erhalten einen Überblick über Angebote und Trends rund um Erziehung, Bildung und Qualifizierung. Auch ein Team der Streuobst-Pädagogen wird vor Ort sein und über Ausbildung und Arbeit informieren. Auf dem Gemeinschaftsstand der Schullandheime beantworten die Streuobst-Pädagoginnen und -Pädagogen gerne von 09:00 – 18:00 Uhr Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an Stand E22 in Halle 11.

    Die Ausbildung Streuobst-Pädagogik wird in Zusammenarbeit mit der Streuobst-Pädagogin Beate Holderied (Baden-Württemberg), dem Streuobst-Pädagogen e.V. und der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz angeboten. Sie findet im Rahmen des Projekts „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen" statt, das der BUND Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit der Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH (KÖN) und dem Forstamt Sellhorn/Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide (WPZ) durchführt. Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen (RL LaGe), RdErl. d. MU v. 16.12. 2015. Das Ziel der Ausbildung ist, dass in ganz Niedersachsen ausgebildete Streuobst-Pädagogen an Schulen und in Vereinen Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Thema Streuobst begeistern.

    Für den Ausbildungsjahrgang 2018 sind bereits alle Plätze belegt. Für 2019 nehmen wir Sie gerne in die Warteliste auf. Nähere Informationen finden Sie auf www.bund-niedersachsen.de/streuobstpaedagoge

  • Pflege von Streuobstbeständen in Theorie und Praxis
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 22.02.2018
    Veranstalter: Naturschutzstiftung Grafschaft BentheimAnsprechpartner: Antje Lübbers
    Telefon: 0171 3694538
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: www.naturschutzstiftung.de
    Weitere Informationen: Do, 15.02.2018 19.00-21.00 Uhr in der Zooschule des Tierparks Nordhorn
    Theorie: Wissenswertes rund um die Streuobstwiese; erforderliche Pflege- und Schnittmaßnahmen an Obstbäumen in der freien Landschaft; Erfahrungsaustausch.

    Do, 22.02.2018 9.30-12.00 Uhr Streuobstwiese in Engden (weitere Infos nach Anmeldung)
    Praktische Schnitt- und Pflegemaßnahmen an Apfel- und Birnenbäumen.

    Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

    Bitte melden Sie sich bis spätestens Montag, den 12.02. (für Theorie) und bis Montag, den 19.02. (für praktische Arbeiten auf der Obstwiese) unter antje.luebbers@web.de oder per Telefon 0171 3694538 (keine WhatsApp!) zur Veranstaltung an.

  • Obstbaumschnittkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 23.02.2018 - 25.02.2018
    Veranstalter: NABU Kreisverband Gifhorn e.V.Ansprechpartner: Doris Plenter
    Adresse: Hauptstraße 24Telefon: 05373-4361
    38542 LeiferdeAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: www.nabu-gifhorn.de
    Weitere Informationen: Obstbaumschnittkurs in Leiferde und Wasbüttel

    Am letzten Februarwochenende veranstaltet der NABU Kreisverband Gifhorn e.V. einen Obstbaumschnittkurs in Leiferde und Wasbüttel.

    Von Freitag, 23. Februar, bis zum Sonntag, 25. Februar, bietet der NABU Kreisverband Gifhorn e.V. einen dreizehnstündigen Obstbaumschnittkurs unter der Leitung von Sabine Fortak (Pomologenverein) an.

    Am Freitag werden von 18 bis 21 Uhr theoretische Kenntnisse zum Schnitt verschiedener Obstbaumsorten und Altersklassen vermittelt. Der Treffpunkt ist am Strohballenhaus des NABU Kreisverbandes, Hauptstraße 24 in 38542 Leiferde.

    Am Samstag und Sonntag setzt sich der Kurs von jeweils 10 bis 16 Uhr mit praktischen Umsetzungen des Gelernten Stoffes fort. Dabei werden verschiedene Streuobstwiesen des NABU im Bereich von Leiferde und Wasbüttel angefahren.

    Der NABU bietet am Samstag und Sonntag ein kleines Mittagessen zur Stärkung an.

    Die Kursgebühr beträgt 77,50 Euro, Mitglieder des NABU erhalten einen Nachlass.

    Interessenten können sich unter info@nabu-gifhorn.de anmelden, ebenso vormittags unter der Telefonnummer 05373-4361.

  • Verjüngungsschnitt - Einführung
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 03.03.2018
    Veranstalter: Obstpfad HemmingenAnsprechpartner: J. Steinmetz
    Telefon: 0172 177 27 40
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: www.obstpfad-hemmingen.de
    Weitere Informationen: Sa 03.03. - 15:00: Verjüngungsschnitt – Einführung: Ältere Obstbäume wieder in Form bringen

    Treffpunkt ist beim Informationsschild am Radweg, auf halbem Wege zwischen Wilkenburg und Harkenbleck. Autos können bei der Beobachtungshütte am Steinfeldsee oder am Sportplatz Wilkenburg geparkt werden.
    Bitte Werkzeug, Arbeitshandschuhe, wetterfeste Kleidung und robustes Schuhwerk mitbringen. Teilnahme kostenlos und auf eigene Gefahr. Keine Anmeldung erforderlich.

    Eine Terminübersicht findet sich auch auf der Website unter www.obstpfad-hemmingen.de

    Joachim Steinmetz
    Obstpfad / Bürgerstiftung Hemmingen
    Am Damm 7, 30966 Hemmingen
    Tel. 0511 12 48 61 11
    Mobil 0172 177 27 40
    obstpfad@buergerstiftung-hemmingen.de
    www.obstpfad-hemmingen.de

  • Obstbaumschnittkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 10.03.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Gut AdolphshofAnsprechpartner: Anja Frakstein
    Adresse: Gut Adolfshof 1Telefon: (0511) 965 69 74
    31275 LehrteAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Am Samstag, 10. März 2018, bietet der BUND Niedersachsen von 09:00 – 17:00 Uhr auf Gut Adolphshof einen kostenlosen Obstbaumschnittkurs an. Obstbaumexperte Thorsten Renz und Sabine Washof vom BUND Niedersachsen vermitteln in Theorie und Praxis den Schnitt hochstämmiger Obstbäume. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich unter den angegebenen Kontaktdaten bis zum 02. März 2018 an.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen", das der BUND Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit der Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH (KÖN) und dem Forstamt Sellhorn / Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide (WPZ) durchführt.

    Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen (RL LaGe), RdErl. d. MU v. 16.12. 2015. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/erhaltung-von-streuobstwiesen/

  • Mitmachwerkstatt Veredelung regionaltypischer Sorten
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 10.03.2018
    Veranstalter: Konau 11 - Natur e.V.Ansprechpartner: Cornelia Bretz
    Adresse: Elbstraße 11Telefon: 038841-220027
    19273 Amt Neuhaus OT KonauAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: www.konau11.de
    Weitere Informationen: Im Rahmen des von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderten Projektes "Alte, regionale Obstsorten vermehren und erhalten im Amt Neuhaus und Umgebung" bietet der Verein Konau 11 - Natur e.V. verschiedene Mitmachwerkstätten in Zusammenarbeit mit Hermann Stolberg (Apfelexperte aus Neu Darchau) an. Ziel ist es, Interessierten ein altes Handwerk wieder näher zu bringen und gleichzeitig regionaltypische Obstsorten langfristig zu erhalten, indem die Menschen aus der Region sich "ihre" Apfelsorte selber veredeln und in den Garten oder auf die Streuobstwiese pflanzen.
    Die Veranstaltung beginnt auf dem Hof Konau 11 um 14 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Nach einer theoretischen Einführung wird mit Weidenruten die Veredelungsmethode Kopulation praktisch eingeübt. Anschließend kann sich jeder sein eigenes Bäumchen veredeln. Preis 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Weitere Termine: 14. April 2018 ((Aufpfropfen) und 4. August 2018 (Augenokulation).

  • Obstbaumschnittkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 17.03.2018
    Veranstalter: BUND Landesverband Niedersachsen und Gemeinde HeyenAnsprechpartner: Herr Bürgermeister Zieseniß
    Adresse: Kleine Straße 2Telefon: 05533-975771
    37619 HeyenAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: http://www.gemeinde-heyen.de/presse.php?text=2018-03-17-EinladungBaumschnittkurs.pdf
    Weitere Informationen: Wir möchten Sie ganz herzlich einladen, den fachgerechten
    Obstbaumschnitt zu erlernen und auf diesem Wege die gemeindeeigenen
    Bäume am Wiehweg zu pflegen.

    Samstag,
    17. März 2018
    09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

    Treffen am Feuerwehrhaus zu einer theoretischen
    Einweisung, anschließend praktische Übung am Baum

    Die Teilnahme ist
    kostenlos, für Verpflegung ist gesorgt.

    Die professionellen Obstbaumpfleger Joachim Steinmetz und Sabine
    Washof vom BUND werden den fachgerechten Obstbaumschnitt
    erläutern, in die Praxis einweisen und Hilfestellung bei der Übung geben.

    Jeder Teilnehmer sollte geeignete Arbeitskleidung und Handschuhe
    sowie (wenn vorhanden) eine Rosenschere, eine kleine Säge und eine
    Leiter mitbringen.

    Gäste sind herzlich eingeladen. Anmeldung bitte bis zum 14.03.2018 bei
    Bürgermeister Zieseniß unter 975 771 oder info@gemeinde-heyen.de

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen", das der BUND Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit der Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH (KÖN) und dem Forstamt Sellhorn / Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide (WPZ) durchführt.

    Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen (RL LaGe), RdErl. d. MU v. 16.12. 2015. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/erhaltung-von-streuobstwiesen/

  • Praxisseminar Obstbaumschnitt
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 23.03.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Kloster WülfinghausenAnsprechpartner: Anja Frakstein
    Adresse: Klostergut 7Telefon: (0511) 965 69 74
    31832 SpringeAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Am Freitag, 23. März 2018, bietet der BUND Niedersachsen von 10:00 – 16:00 Uhr im Kloster Wülfinghausen einen kostenlosen Obstbaumschnittkurs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Michael Ruhnau, Obstsortenexperte vom Pomologenverein, und Sabine Washof vom BUND Landesverband Niedersachsen, führen in die Praxis des Schnitts hochstämmiger Obstbäume ein. Bitte melden Sie sich bis zum 20. März an beim BUND Niedersachsen, Anja Frakstein, Tel. (0511) 965 69 74 oder per E-Mail an streuobstwiesen@nds.bund.net.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

    In den vier Gärten von Kloster Amelungsborn, Kloster Mariensee, Kloster Wülfinghausen und Breidings Garten ermitteln Experten die vorkommenden Tier- und Pflanzenarten und erstellen abgestimmte Pflegepläne. Zur praktischen Umsetzung werden auch Ehrenamtliche einbezogen: Durch Nachpflanzungen von Obstbäumen, Anbringen von Nistkästen für Vögel und Fledermäuse sowie Nisthilfen für Wildbienen und andere Insekten, Anlegen von Totholz- und Stein-haufen fördern sie die Biodiversität in den Gärten. Der Öffentlichkeit wird die Bedeutung dieser besonderen Naturorte durch Schnittkurse, Vorträge oder Kochkurse mit Obst aus den Gärten näher gebracht. Im Laufe des Projekts werden weitere Gärten miteinbezogen.

  • Obstbaumschnittkurs
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 24.03.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Breidings Garten e.V.Ansprechpartner: Anja Frakstein
    Adresse: Breidingsgarten 5Telefon: (0511) 965 69 74
    29614 SoltauAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Am Samstag, 24. März 2018, bietet der BUND Niedersachsen von 10:00 – 16:00 Uhr in Breidings Garten in Soltau einen kostenlosen Obstbaumschnittkurs an. Der Obstbaumpfleger Joachim Steinmetz vermittelt in Theorie und Praxis den Schnitt hochstämmiger Obstbäume. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Leider ist der Kurs schon ausgebucht. Trotzdem können Sie sich unter streuobstwiesen@nds.bund.net für weitere Kurse vormerken lassen.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

  • Obstbaumschnitt
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 07.04.2018
    Veranstalter: Obstpfad HemmingenAnsprechpartner: J. Steinmetz
    Telefon: 0172 177 27 40
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Link: www.obstpfad-hemmingen.de
    Weitere Informationen: Sa 07.04. - 15:00: Obstbaumschnitt - Selbständig oder unter Anleitung sollen möglichst viele Obstbäume geschnitten werden.

    Die Einführungen in den Obstbaumschnitt bauen aufeinander auf. Wer alle drei besucht, hat mehr davon!
    Treffpunkt ist beim Informationsschild am Radweg, auf halbem Wege zwischen Wilkenburg und Harkenbleck. Autos können bei der Beobachtungshütte am Steinfeldsee oder am Sportplatz Wilkenburg geparkt werden.
    Bitte Werkzeug, Arbeitshandschuhe, wetterfeste Kleidung und robustes Schuhwerk mitbringen. Teilnahme kostenlos und auf eigene Gefahr. Keine Anmeldung erforderlich.

    Eine Terminübersicht findet sich auch auf der Website unter www.obstpfad-hemmingen.de

    Joachim Steinmetz
    Obstpfad / Bürgerstiftung Hemmingen
    Am Damm 7, 30966 Hemmingen
    Tel. 0511 12 48 61 11
    Mobil 0172 177 27 40
    obstpfad@buergerstiftung-hemmingen.de
    www.obstpfad-hemmingen.de

  • Mitmachwerkstatt Veredelung regionaltypischer Sorten (Aufpfropfen)
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Seminar
    Datum: 14.04.2018
    Veranstalter: Konau 11 - Natur e.V.Ansprechpartner: Cornelia Bretz
    Adresse: Elbstraße 11Telefon: 038841-220027
    19273 Amt Neuhaus OT KonauAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: www.konau11.de
    Weitere Informationen: Im Rahmen des von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderten Projektes "Alte, regionale Obstsorten vermehren und erhalten im Amt Neuhaus und Umgebung" bietet der Verein Konau 11 - Natur e.V. verschiedene Mitmachwerkstätten in Zusammenarbeit mit Hermann Stolberg (Apfelexperte aus Neu Darchau) an. Ziel ist es, Interessierten ein altes Handwerk wieder näher zu bringen und gleichzeitig regionaltypische Obstsorten langfristig zu erhalten, indem die Menschen aus der Region sich "ihre" Apfelsorte selber veredeln und in den Garten oder auf die Streuobstwiese pflanzen.
    Die Veranstaltung beginnt auf dem Hof Konau 11 um 14 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Nach einer theoretischen Einführung wird das Propfen hinter die Rinde an Dummies praktisch eingeübt, damit jeder Teilnehmer nach der Veranstaltung in seinem Garten oder auf einer Streuobstwiese seine eigenen Obstbäume umveredeln kann. An einem älteren Apfelbaum wird außerdem diese Methode noch einmal praktisch gezeigt und ein Mehrsortenbaum entwickelt. Preis 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Weitere Termine: 10. März 2018 (Veredelungsmethode Kopulation) und 4. August 2018 (Augenokulation).

  • Ornithologische Wanderung
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 22.04.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Kloster MarienseeAnsprechpartner: Susanne Schwinn
    Adresse: Höltystr. 1Telefon: (05034) 879990
    31535 NeustadtAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Ornithologische Wanderung mit Ornithologe Uwe Röhrs und Sabine Washof vom BUND Niedersachsen.

    Wir möchten die frühen Morgenstunden von 07:00 - 09:00 Uhr dazu nutzen, uns mit den gefiederten Bewohnern der Obstwiese und des historischen Gartens vertraut zu machen. Anhand von Aussehen und Gesang lernen Sie die typischen Vögel wie den Buntspecht, den Stieglitz, den Kleiber, oder auch den Gartenrotschwanz in Ihrer Region kennen.

    Wenn vorhanden, bringen Sie bitte ein Fernglas und ein Bestimmungsbuch mit.

    Bitte melden Sie sich unter der angegebenen Telefonnummer oder unter info@kloster-mariensee.de für die Wanderung an.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

  • Ornithologische Wanderung
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 06.05.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Breidings Garten e.V.Ansprechpartner: Anja Frakstein
    Adresse: Breidingsgarten 5Telefon: (0511) 965 69 74
    29614 SoltauAnmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Ornithologische Wanderung mit Ornithologe Uwe Röhrs und Sabine Washof vom BUND Niedersachsen.

    Wir möchten die frühen Morgenstunden von 07:00 - 09:00 Uhr dazu nutzen, uns mit den gefiederten Bewohnern der Obstwiese und des historischen Gartens vertraut zu machen. Anhand von Aussehen und Gesang lernen Sie die typischen Vögel wie den Buntspecht, den Stieglitz, den Kleiber, oder auch den Gartenrotschwanz in Ihrer Region kennen.

    Wenn vorhanden, bringen Sie bitte ein Fernglas und ein Bestimmungsbuch mit.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

  • Hoffest auf dem Hof Konau 11
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 07.10.2018
    Veranstalter: Konau 11 - Natur e.V.Ansprechpartner: Cornelia Bretz
    Adresse: Elbstraße 11Telefon: 038841-220027
    19273 Amt Neuhaus OT KonauAnmeldung erforderlich: Nein
    Link: www.konau11.de
    Weitere Informationen: An diesem Tag wird auf dem Hof Konau 11 - Natur. Kultur. Gastlichkeit ein Fest rund um das Thema Alte Obstsorten gefeiert. Es wird verschiedene Aktionen geben und Köstlichkeiten aus der Region.