Neue Einträge können Sie im Bereich Streuobstwiesen, Termine und Produkte zu dieser Liste hinzufügen.

Aktuelle Veranstaltungen
  • Führung durch die Kirschallee Bergen
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Führung
    Datum: 29.04.2018
    Veranstalter: Landschaftspflegeverband Wendland- Elbetal e.V. und der BUND Kreisverband Lüchow- DannenbergAnsprechpartner: Ökologischen Station Landgraben-Dumme-Niederung
    Telefon: 05845 9881585
    Anmeldung erforderlich: Nein
    Weitere Informationen: Kirschallee Bergen zur Allee des Monats April gekürt
    Der Landschaftspflegeverband Wendland- Elbetal e.V. und der BUND Kreisverband Lüchow- Dannenberg freuen sich darüber, dass die Kirschallee in Bergen vom Niedersächsischen Heimatbund e.V. zur Allee des Monats April ausgewählt wurde.

    Die Kirschblüte steht kurz bevor und ein Spaziergang durch diese einmalige Allee lohnt sich besonders zum Ende dieses Monats. Der Landschaftspflegeverband mit seinem Projekt
    "Natur und Kultur erleben auf der Route der alten Obstsorten" lädt deshalb zu einer Führung durch die Allee ein.

    Hartmut Schmidt aus Bergen und Petra Bernardy vom BUND werden etwas zur Geschichte der Allee und zu Flora und Fauna erzählen. Thema wird auch die Bedeutung des Totholz für die Tierwelt sein. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der BUND Kreisgruppe Lüchow-Dannenberg, der Ökologischen Station Landgraben-Dumme-Niederung und dem NABU statt.

    Beginn: 15.00 Uhr

    Treffpunkt: Kirschallee Bergen in 29468 Bergen an der Dumme (siehe Karte Standort)

  • Naturkundliche Führung - Vielfalt unter Obstbäumen
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Führung
    Datum: 04.05.2018
    Veranstalter: Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal e.V.Ansprechpartner: Asta von Oppen oder Stefan Reinsch
    Adresse: Parkplatz Schwedenschanze Telefon: 0160 – 95856906
    29478 HöhbeckAnmeldung erforderlich: Ja
    Link: http://route-der-alten-obstsorten-im-wendland.de/index.php/aktuelles
    Weitere Informationen: Im Wendland gibt es noch viele alte Streuobstwiesen. In jedem Frühjahr, wenn die Obstbäume blühen und die Landschaft mit ihrer Blütenpracht bereichern, wird dies besonders deutlich. Traditionell wurde der Unterbewuchs von Streuobstwiesen als Viehfutter genutzt. Hier weideten Schafe oder Rinder oder die Wiese wurde als Heuwiese genutzt und 2-3 mal im Jahr gemäht. Durch die Bewirt-schaftung entwickelten sich artenreiche Wiesen, wie wir sie z.B. noch heute auf dem Höhbeck finden.

    Streuobstwiesen zeichnet eine große Artenvielfalt aus. Bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten wurden bei Unter-suchungen auf ihnen nachgewiesen. Sie sind Refugium für unzählige, zum Teil gefährdete Tier- und Pflanzenarten, die sich hier eine Nische erobert haben. Aurorafalter und Tagpfauenauge, Baumläufer und Fledermäuse haben sich angesiedelt. Auch einst weit verbreitete Wiesenpflanzen wie Scharfer Hahnenfuß, Wiesen-Schaumkraut, Margerite und Wiesenglockenblume blühen im Sommer auf den Wiesen zwischen den alten Obstbäumen.
    Entdecken Sie bei unserer naturkundlichen Führung die Vielfalt auf den Obstwiesen des Höhbecks.

    Beginn: 15.00 Uhr (Die geführte Wanderung über die bunten Wiesen des Höhbecks dauert ca. 3 Stunden.)

    Dozent: Stefan Reinsch,
    Landschaftspflegehof Artenreich Höhbeck

    Treffpunkt: Parkplatz Schwedenschanze, Höhbeck

  • Ornithologische Wanderung
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: sonstige Veranstaltung
    Datum: 06.05.2018
    Veranstalter: BUND Niedersachsen und Breidings Garten e.V.Ansprechpartner: Anja Frakstein
    Adresse: Breidingsgarten 5Telefon: (0511) 965 69 74
    29614 SoltauAnmeldung erforderlich: Nein
    Link: https://www.bund-niedersachsen.de/ueber-uns/bund-projekte/aktuelle-projekte/schatztruhe-kulturhistorische-obstgaerten/
    Weitere Informationen: Ornithologische Wanderung mit Ornithologe Uwe Röhrs und Sabine Washof vom BUND Niedersachsen.

    Wir möchten die frühen Morgenstunden von 07:00 - 09:00 Uhr dazu nutzen, uns mit den gefiederten Bewohnern der Obstwiese und des historischen Gartens vertraut zu machen. Anhand von Aussehen und Gesang lernen Sie die typischen Vögel wie den Buntspecht, den Stieglitz, den Kleiber, oder auch den Gartenrotschwanz in Ihrer Region kennen.

    Wenn vorhanden, bringen Sie bitte ein Fernglas und ein Bestimmungsbuch mit.

    Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten“, das der BUND gemeinsam mit dem Niedersächsischen Heimatbund durchführt, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und der Klosterkammer Hannover. Klostergärten und andere historische Gärten dienen den Menschen als Ruhe- und Besinnungsort und bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wie Gartenrotschwanz, Steinkauz und Wiesenglockenblumen Unterschlupf. Diese besonderen Biotope möchte der BUND erhalten.

  • Hoffest auf dem Hof Konau 11
    Standort in der Karte anzeigen
    Typ: Obsttag
    Datum: 07.10.2018
    Veranstalter: Konau 11 - Natur e.V.Ansprechpartner: Cornelia Bretz
    Adresse: Elbstraße 11Telefon: 038841-220027
    19273 Amt Neuhaus OT KonauAnmeldung erforderlich: Nein
    Link: www.konau11.de
    Weitere Informationen: An diesem Tag wird auf dem Hof Konau 11 - Natur. Kultur. Gastlichkeit ein Fest rund um das Thema Alte Obstsorten gefeiert. Es wird verschiedene Aktionen geben und Köstlichkeiten aus der Region.