Wir sammeln für Sie Rezepte und Kochbuch-Empfehlungen. Haben Sie noch eine Idee für uns? Dann schreiben Sie uns:   sabine.washof@nds.bund.net   

                         

Viele Ideen rund um den Kuchen finden sie auch hier auf der Seite des BUND Lemgo im Projekt "Omas duftender Apfelkuchen"!

 

Zu Anfang seien einige Streuobstsorten genannt, die sich zur Verabeitung gut eignen. Sie sind dem Sortenbuch ("Alte Obstsorten - neu entdeckt") entnommen.

 Äpfel 

Fießers Erstlingfür Kuchen, Mus und zum Dörren
Filippafür Apfelgelee
Finkenwerder Herbstprinzfür Mus, zum Kochen und Backen
Herzog von Cumberlandzum Backen
Horneburger Pfannkuchenapfelzum Backen
Weißer Klarapfelfür Mus

 

Birnen

Gute Graueals Dörrfrucht
Griesbeer
als Kochbirne
Holter Peerzum Kochen und Einmachen
Jakobsbirne aus Kirchtimkezum Dörren und Kochen
Lange Winterbirneals Kochbirne
Melonenbirnefür Kompott
Queene
als Kochbirne

 

Pflaumen

Altländer Saurezum Einmachen
Graf Althanns Reneklodezum Einmachen
Hauszwetschefür Pflaumenmus und Kuchen
Mirabelle von Nancy
zum Einmachen
Oullins Reneklode
zum Einmachen
Sanctus Hubertuszum Einmachen
Von Hartwiß Gelbe Zwetschezum Einmachen
Wangenheims Frühzwetschezum Einmachen und Backen

 

Kirschen

Altländer Spitzefür Kirschpfannkuchen, kalte Kirschsuppe und Marmeladen
Bittere Blanke/ Hamm Blanke                   
für Konfitüre
Landelegute Frucht für allgemeines Verarbeiten
Schubacks Frühe Schwarzegute Frucht für allgemeines Verarbeiten

 

  

REZEPTE

Auf der Grünen Woche 2011 war die Rezeptwand am Stand des Bundesprogramms Ökologischer Landbau sehr gefragt.  

Hier die gesammelten Apfelrezepte als PDF-Datei zum Ausdrucken und Nachkochen.

 

Winterapfel

Zutaten:

1 kg säuerliche Äpfel                                                               

2 kleine Bio - Zitronen  

davon Schale und Saft

500 g Gelierzucker 2:1

3 Stück Zimtstange

75 g Honig    

Zubereitung:
Zitronen abreiben und Saft auspressen, Äpfel schälen und würfeln, mit dem Zitronensaft mischen. Zimtstangen und Gelierzucker zugeben und durchziehen lassen. Die Äpfel unter ständigem Rühren sprudelnd kochen. Evtl. mit einem Kartoffelstampfer etwas vermusen. Honig und Zitronenschale unterrühren. In Gläser abfüllen.

  

Fränkische Apfelpastete

Zutaten:

250 g

Weizenvollkornmehl

100 g

Mandeln oder andere Nüsse, gemahlen oder gehackt (es geht auch beides gemischt)

½ Teel.

Zimt

100 g

Butter

125 g

Honig (alternativ Zucker)

600 g

Äpfel (alternativ anderes Obst, zum Beispiel Zwetschgen)

Zubereitung:
Das Mehl, die Mandeln/Nüsse, den Zimt, die Butter und den Honig/Zucker mischen und kühl stellen.
Die Äpfel waschen, putzen und reiben. Anderes Obst entsprechend grob zerkleinern.
Das Obst mit dem Teig vermengen und in eine gefettete Auflaufform drücken. Nach belieben mit Haferflocken, Müsli, Mandeln oder ähnlichem garnieren.
Im nicht vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft 180°) 35 – 40 Minuten auf der zweiten Schiene von unten goldbraun backen.
Guten Appetit!

 

Apfelkuchen vom Blech

Zutaten:

1 kg Äpfel                    0,2 L Milch

3 Eier                          0,2 L Apfel- oder Traubensaft

100 g Butter                 30 g Puderzucker

200 g Zucker

350 g Mehl

Backpulver


Zubereitung:
Den Backofen auf 180° vorheizen. Zunächst die Äpfel (am besten sind Boskoop geeignet) schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Butter mit dem Zucker gut mischen und mit den Eiern schaumig schlagen. Danach das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eier-Butter-Zucker-Masse sieben. Die Milch und den Saft hinzugeben und alles gut vermengen. Abschließend die Apfelstücke unterheben. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Kuchenmasse darauf verteilen. Auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten backen. Anschließend den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Heiße Birne

Zutaten für 4 Personen:

4 Birnen

½ Tasse Zitronensaft

4 EL geschlagene Sahne

2 EL schwarze Johannisbeeren

1 Ei

2 EL Semmelbrösel

1 EL Butter

Zubereitung:
Die Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die so vorbereiteten Birnen mit Zitronensaft übergießen. Danach die Sahne mit den Johannisbeeren mischen und in die Birnenhälften füllen. Anschließend die je zwei Hälften mit Holzstäbchen zusammen stecken. Zum Schluss die Birnen erst in Ei dann in den Semmelbröseln wenden und in der heißen Butter braten.
Dazu passt Vanille- oder Schokoladensauce.

 

Apfel-Lasagne

Regional, saisonal – lecker!

Zutaten:
1,5 kg Äpfel, beispielsweise von Streuobstwiesen

100 g Haselnüsse, gemahlen (aus dem Garten oder von
Feldhecken gesammelt)

100 g Rosinen (aus Europa, ggf. mit hiesigen Weintrauben oder
Trockenfrüchten ersetzen)

2 Päckchen Bio-Vanille-Zucker

Lasagneplatten nach Bedarf (Bio/Hartweizengries)

1 Becher Schlagsahne (wie Quark, Frischkäse und Rahm aus der Region,
z.B. vom Markt)

100 g Quark

100 g Frischkäse

100 g Sauerrahm

3 Eier (von Hühnern aus artgerechter Freilandhaltung,
gefüttert mit hofeigenem Bio-Futter)

 

Zubereitung
Äpfel schälen, mit dem Kernhausausstecher entkernen und hobeln. Schlagsahne, Quark, Frischkäse, Sauerrahm und Rosinen, Vanillezucker und Eier in eine Schüssel geben und alles gut verrühren. Es entsteht eine helle, zähflüssige Masse. Einen Teil davon in der Lasagneform verteilen, bis der Boden knapp bedeckt ist. Darauf folgt eine Schicht Lasagneplatten, danach eine Schicht der gehobelten Äpfel, sie wird mit den gemahlenen Nüssen bestreut.
Diese Schichtung wiederholt man, je nachdem, wie viele Schichten man haben möchte. Zwei sollten es mindestens sein. Variieren lässt sich nicht nur die Anzahl der Schichten, sondern auch deren Dicke bzw. Mächtigkeit. Den Abschluss bildet immer eine Eier-Sahne-Rahm-Schicht. Ggf. lassen sich oben auch noch einmal (sehr dekorativ!) gemahlene Nüsse zufügen.
Die Apfel-Lasagne kommt in den vorgeheizten Backofen - bei 220°C und nach ca. 25 Minuten dürfte die leckere, süße und natürlich den herbstlichen Temperaturen angepasst kalorienreiche Mahlzeit fertig sein.
Guten Appetit mit „Heimatgenüssen aus Niedersachsen!“

 

Kochbücher:

Eckart Brandt / Judith Bernhard: Unser großes Apfelkochbuch, Leckere neue Apfelrezepte und 16 "pomologische Einlagen", Geschichte und Geschichten um das Thema "alte Apfelsorten", 128 Seiten, viele farbige Abbildungen, Bassermann Verlag München, Preis 14.99 €.

Eckart Brandt / Judith Bernhard . Natürlich Obst, Sorten, Rezepte und Wissenswertes aus Norddeutschland, 148 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen, Wachholtz Verlag Neumünster 2011. Preis 16.80 €.