Fachtagung „Streuobstwiesen blühen auf!“ ein voller Erfolg

Ehrenamtliche und Experten trafen sich auf Burg Lenzen

Der BUND Landesverband Niedersachsen hat vom 21. bis 22. Februar 2015 eine Fachtagung auf Burg Lenzen, Elbe, im Rahmen des Jubiläumsprojekts veranstaltet. Aus ganz Niedersachsen sind die Teilnehmer angereist, um Vorträge über Ameisenkolonien auf der Streuobstwiese, Honig- und Wildbienen und Streuobst-Pädagogik zu hören. Spannend wurde es auch bei dem Thema „Kirschsorten in Niedersachsen“: Dr. Braun-Lüllemann hat von seltenen, vom Aussterben bedrohten Kirschensorten gesprochen, die sie in den Landkreisen Holzminden und Göttingen gefunden hat. Hier knüpften andere Referenten an. Jan Bade stellte das Erhalter-Netzwerk-Obstsortenvielfalt vor: Es ist eine Plattform entstanden, in der alte Obstsorten gesammelt und genau beschrieben werden. Einblicke in den Bestand der Streuobstwiesen in Amt Neuhaus, Göttingen und im Landkreis Peine rundeten die Tagung ab.

Nach vielen Diskussionen und regem Austausch bleibt jedoch eine Frage offen: wer bringt die „Lenzener Burgbirne“ zurück in ihre Heimat? Diese Birne war einst bekannt in der Region, jedoch kann nicht genau gesagt werden, ob es noch Bäume dieser Sorte gibt.